• Muckemann

Release: Durch die Zeiten - wortLAUT

Es musste auf Grund des Textes von Helga etwas Ruhigeres her. Ich hatte mir den H Akkord ausgesucht (einfach so, eigentlich mag ich den gar nicht zumindest als offenen Akkord) und hatte zuvor ein Video über Pedal Point auf der Gitarre gesehen. Also hab ich etwas herumgezupft und mit dem Bassfinger versetzt und schon hatte ich was.


Ich hatte dabei auch schon den Text vor Augen von Helga und schon war eine Gesangsmelodie fertig. Am Ende hat es das Fingerpicking aber nicht in den Song geschafft. Eine Tremoloeffekt auf den Grundtönen kam noch hinzu. Also auf H, A, Fis und E.



Dann kommt ein Modal Interchange (Tonartwechsel) im Pre Chorus und der Chorus halt. Mir war gleich klar, dass da ein Piano (Dennis) und ein Cello (David Floer) dazu muss und akustische Drums. Und Helga wollte gerne ein Frauenstimme, also kamen wir durch Zufall auf Tonland, die uns den Song eingesungen haben. Isabel singt die Hauptstimme und Jörg singt eine zweite Stimme hinzu.



Bei der Schlagzeugaufnahme war die Bassdrum (Kick) nicht sehr gut aufgenommen, deshalb wurde die per Trigger und Sample ausgetauscht.

Beim Ende musste ich dann an Epic von Faith No More denken. Ein Fade out auf das Klavier. Bedeutet das am Ende die Gitarren ausfaden und am Ende nur Piano übrig bleibt.


Eigentlich nur Strophe und Refrain zweimal im Wechsel aber trotzdem ein 4-Minutensong mit lockerem Anfang, der dann zum zweiten Refrain immer mehr rockig wird und schließlich ausklingt. Ich denke mal eine schöne Symbiose zwischen Musik und Text(Inhalt).


Ab jetzt wird es bei wortLAUT aber dann immer mehr rockig. Genug der sanften Töne.



© 2019 by Muckemann Studio

This site was designed with the
.com
website builder. Create your website today.
Start Now